Reiseleitung

Christine Jäggi

 

Reiseleitung:

Bhutan - West- und Mittelbhutan

Mongolei - Magie auf dem Pferderücken

Mongolei - wo Himmel und Erde sich berühren

Iran - Kulturelle und landschaftliche Höhepunkte

Südindien - Von Küste zu Küste

 

"Reisen war und ist meine beste Lebensschule, es öffnete mir den Horizont und das Herz. Das Wichtigste sind die Begegnungen mit Menschen, die Gastfreundschaft, die Herzlichkeit, oft ist der Kontakt nur mit Lächeln, Augen und Händen möglich, doch diese Augenblicke sind unvergesslich, kostbar und erfüllend. Unterwegs sein in der Natur, wandern im Himalaya oder in den Anden, nur den eigenen Atem hören, langsam Schritt für Schritt vorwärts – um auf der Passhöhe von Glücksgefühlen durchströmt zu werden. Oder atemlos und aufgeregt dem Rufen des Pfaus zuzuhören, der die Nähe des Tigers ankündigt und den König der Tiere unvermittelt in einem Bachbett zu sehen – dies sind unvergessliche Momente, die mich mit tiefer Dankbarkeit erfüllen. Auf meinen Reisen meditierte ich in buddhistischen Tempel, übte Yoga in indischen Yogazentren, genoss die unterschiedlichsten Massagetechniken und lernte einige davon.

Seit 2003 bin ich mehrmals jährlich als Reiseleiterin unterwegs und geniesse das sehr."

 

Sandra Günthart

 

Kurs- und Reiseleitung:

Reiten - Magie auf dem Pferderücken

 

"Schon als Kind träumte ich von der grossen weiten Welt - Menschen und deren Kulturen haben mich immer schon fasziniert. So hat mich mein Leben irgendwann hinaus in die Welt geführt auf grössere und kleinere Reisen im Raum Asien und Ozeanien. Eine Weltreise brachte mich auf die andere Seite der Welt bis nach Westaustralien, wo ich die letzten 9 Jahre gelebt habe. Die Kreativität hat mich auf meinem Lebensweg stets begleitet und ich suchte mir immer wieder Räume wo ich sie leben und erweitern konnte. Mein eigenes Atelier wo ich Kurse für Kinder und Erwachsene anbiete, sowie mein Beruf als Kindergärtnerin und Schulische Heilpädagogin geben mir einen Rahmen in dem ich meine Passion mit Menschen teilen kann."

Wickrama heisst auf Deutsch übersetzt "Abenteuer" und eigentlich ist damit bereits alles gesagt.

 

Das Aufwachsen in Sri Lanka prägt die Art und Weise wie Dylan heute reist: Die schönsten Erlebnisse findet er da, wo die Herausforderung am Wegesrand steht. Mit Kreativität, Improvisations-talent, Optimismus und ohne Reiseführer entdeckt er die Gast- freundschaft der Welt.

 

Bereits vor der grossen Reise um den Globus war sein Leben vom Unterwegssein geprägt: Nach einer Kindheit in Sri Lanka studierte er als junger Erwachsener in England und fand von dort seinen Weg in die Schweiz.

 

2010 beschloss er seine Autogarage zu verkaufen und das gesamte Geld in das Abenteuer seines Lebens zu investieren. Keine drei Monate später war Bruce, das Motorrad, beladen und die Reise ging los. Einziger Plan: Einmal um die Welt.

   

2014 kehrte Dylan in die Schweiz zurück und hält Diavorträge von seinen Abenteuern in Europa. Titel "am Ende der Strasse", das gleichnamige Buch ist auf www.ride2xplore.ch erhältlich