Mongolei

Ich wurde grosszügig entschädigt. Die Menschen lachen und singen und sind freundlich, die Landschaften sind grandios, der Sternenhimmel ist unendlich, die Nächte auf dem Land in Ger Camps oder im Zelt sind wunderbar, ruhig und kein Licht soweit man hören und sehen kann. Begegnungen mit Nomaden und ihren Tieren gab es täglich, aber auch viele (Greif-)Vögel konnten wir sehen. Mal eine kleine Wanderung auf einen Hügel, am nächsten Tag ein kurzer Taucher in den kalten klaren See oder ein Ausritt zu Pferd. Immer wieder stand ein buddhistisches Kloster an unserem Weg wo wir auch bei Zeremonien dabei sein durften. Der Besuch der Kindertagesstätte Bayasgalant war eindrücklich. Ein Projekt das man nur unterstützen kann. Diese Reise mit Christine Jäggi war ein tolles Erlebnis.                              V.A. aus Z.

 

 

Unterwegs hinterlassen weite Ebenen mit kahlen oder leicht bewaldeten Hügeln, tiefblaue Himmel und weisse Schäfchenwolken prägende Bilder. Die vielen farbigen Hausdächer und die weissen Gers in den Dörfern wirken fast fröhlich. Überall erfreut uns der Anblick von grossen und kleinen Schaf-, Ziegen-, Kuh- und Pferdeherden. Einsame Gers, zum Teil mit Solarpanels und Satellitenschüsseln ausgestattet, zieren die Gegend.                                                                                     R.T. aus W.

 


Bhutan

Die Bhutan, Sikkim und Darjeeling Reise werde ich nie vergessen. Es war alles sehr profesionell organisiert, in jeder Hinsicht. Das hoch interessante Land Bhutan bleibt mir in sehr guter Errinerung.

Ich bin auch froh, dass ich Bhutan jetzt besuchen konnte, bevor es zu touristisch wird. Ich habe Bhutan echt erlebt.

 

Obschon ich am Anfang skeptisch war, Bhutan und Sikkim im Dezember zu besuchen, habe ich mich von Christine überzeugen lassen, dass die Fernsicht ausgezeichnet ist und tagsüber nicht zu kalt. Es stimmte! Nur blauen Himmel und die wunderschönen Himalaya Berge, es war wunderschön.

Sehr beeindruckt hat mich der Kontakt mit den gastfreundlichem, einheimischen Leuten, die uns gezeigt haben, wie sie leben. Sehr genossen habe ich die Tänze und der Gesang bei der kulturellen Vorführung draussen am Feuer.

Eine grosse Bewunderung,möchte ich an alle unsere Reisebegleiter und den Chauffeuren. Ein Kompliment.

Ich habe bereits über 100 Länder besucht. Bhutan und Sikkim gehören sicher zu den interessantesten.

So eine Reise würde ich unbedingt jedem empfehlen. Solche Erlebnisse, Eindrücke und Bilder werden mir sehr lange Freude machen.

Liebe Christine, herzlichen Dank und viel Erfolg auf deinen weiteren Reisen, die in Deinem Programm stehen.               R.B. aus W.

Christine Jäggi hat eine freundliche und offene Art der Begegnung mit ihren Kunden. IIhre Kommunikation sowohl mit den Reiseteilnehmenden wie auch im Umgang mit den Guides vor Ort. Christine hat sehr gute Kenntnisse der Reiseländer sowohl geographisch, politisch und kulturell.

Muss das Programm vor Ort notwendendigerweise spontan geändert werden, beweist Christine eine professionelle Entscheidungsfreude, die der Gruppe die erforderliche Sicherheit gibt. Christine nimmt ihre Verantwortung gegenüber der Reiseteilnehmenden 100% wahr und setzt sich gegen Aussen, falls notwendig, vehement für ihre Kunden ein. Bei individuellen Schwierigkeiten von Reiseteilnehmenden zeigt sich Christine als einfühlsame und effiziente Helferin.                                                         R. E. aus B.


Südindien

Das Reiseprogramm ist in Erfüllung gegangen! Ein unvergessliches Südindien haben wir mit allen Sinnen erlebt. Zurück in der Schweiz fehlen uns die hochsommerliche Wärme, der chaotische Verkehr, der laute Markt, die herzliche Bevölkerung und natürlich das Essen wie im Schlaraffenland. Das bunte Nebeneinander von kulturellen Höhepunkten mit einzigartigen Tempelanlagen bis zu beruhigenden Landschaften mit Teeplantagen und Sandstränden hat uns tief beeindruckt.

 

Ohne Christine als unsere bewährte Schweizer Reiseleiterin hätten wir nicht gebucht. Mit grossem inneren Feuer hat sie uns durch ihr Südindien geführt und auch darauf geschaut, dass wir auf die Minute genau den Sonnenuntergang mit den Fischernetzen in unsere Kameras einfangen konnten. Philippe, der einheimische Guide, war stets eine kompetente Ergänzung. T. L . aus B

 

Drei Wochen voller Überraschungen.

Überrascht, da meine vagen Vorstellungen von Südindien schnell über den Haufen geworfen wurden. Die Landschaft grün und saftig, reich mit Landwirtschaft und Handwerk durchzogen, recht sauber und ehrliche Menschen mit offenen Herzen. Unterwegs in der Kleingruppe, engagiert und liebevoll geführt und behütet von Christine, unterstützt von einem ausgezeichneten Fahrer und einem liebenswerten Tourguide, Unterkünfte in den besten Häusern und täglich feinstes Essen.

Ach wie liebe ich diese Küche, liebe dieses Land und die Leute.

Die Tour war abwechslungsreich mit Kultur, Aktivitäten und Kulinarik und zur richtigen Zeit mal zwei, mal drei Nächte an einem Ort zum Seelebaumeln und Verdauen der Eindrücke.

Christine war schon öfters dort und das kommt dem Reisenden mit ihr zu Gute. Sie kennt nicht nur die besten Orte, sondern weiss auch viel dazu zu erzählen.

Gerne wieder :-)      

B.S. aus B.