Der wilde Nordwesten

Reiter in der Steppe
Reiter am Nadaam Fest auf dem Lande

Die Mongolei ist ein Land zwischen zwei Welten: Zwischen Russland und China, zwischen Gestern und Morgen, zwischen Kommunismus und Demokratie, zwischen Steppe und Stadt und zwischen Reichtum und Armut.

 

Wir freuen uns Ihnen mit dieser Bayasgalant, Kinderhilfe Mongolei Volunteer-Reise dieses „zwischen“ näherzubringen: Die Bayasgalant Tagesstätte im Jurtenviertel von Ulaanbaatar und die unberührte Landschaft der Mongolei.

 

Freuen Sie sich auf die Begegnung und Volunteer-Arbeit mit den Kindern, tauchen Sie in ihre Welt ein. Freuen Sie sich aber auch auf die beeindruckende Berg- und Gletscherwelt im Altai Gebirge, auf die farbigen Berge auf dem Weg nach Ulaangom, auf die touristisch unbekannte, abenteuerliche und wunderschöne Wegstrecke zwischen Uvs und Huvsgul See, auf den Huvsgul See und das Kloster Amarbayasgalant. Erleben Sie eine einmalige Reise zwischen diesen Welten.


Reiseprogramm - der Wilde Nordwesten, Privatreise mit individuellen Daten

1+2. Tag: Flug nach Ulaanbaatar

Abflug, am nächsten Tag Ankunft am frühen Morgen, Fahrt zum Hotel. Nach dem Mittagessen Stadtbesichtigung.

Übernachtung im Hotel in Ulaanbaatar (M/A)

 

3. Tag: Im Altai

Flug nach Ulgii, des mehrheitlich von Kasachen bewohnten Hauptortes des Bayan-Ulgii Aimak. Kurze Besichtigung der Stadt und Weiterfahrt Richtung Altan Tavn Bogd Nationalpark.

Übernachtung im Zelt (F/M/A)

 

4.+5. Tag Altan Tavn Bogd Nationalpark

Die Fahrt zum Eingang des Nationalparks ist atemberaubend schön, der Altai zieht uns in seinen Bann. Am nächsten Tag fakultative Wanderung oder Reiten, zum Potonin-Gletscher, ein 22km langer Gletscher. Wir sind umgeben von den fünf höchsten Gipfeln der Mongolei und im äussersten Westen an der Grenze zu China und Russland.

Übernachtung im Zelt (F/M/A)

 

6. Tag Ulgii

Wir nehmen Abschied von den kasachischen Nomaden und der Bergwelt und fahren zurück nach Ulgii.

Übernachtung im Ger Camp (F/M/A)

 

7. Tag: Uureg See

Wir verlassen Ulgii durch eine Schlucht und fahren via Achit See zum Uureg Salzwassersee. Wir zelten in der Nähe des Sees.

Übernachtung im Zelt (F/M/D)

 

8. Tag: Uvs See

Durch die farbigen Berge führt unsere Reise nach Ulaangoom, wo wir unsere Vorräte aufstocken und weiterfahren zum flächenmässig grössten See der Mongolei, dem Uvs See.

Übernachtung im Zelt (F/M/A)

 

9.+11. Tag: Auf abenteuerlichen Wegen

Nun werden wir zu Pionieren und entdecken die unbekannte Route zum Huvsgul See. Duch den Zuun Gobi Sum fahren wir zu den grossen Sanddünen in der Nähe von Bruunturun und zelten dort. Am nächsten Tag fahren wir via Tes nach Asgat. Die Landschaft ist abwechslungsreich und via Zezerleg und erreichen Zagaan Uul, wo wir in der Näh des Tunamal See unsere Zelte aufschlagen.

Übernachtung im Zelt (F/M/A)

 

12. Tag Huvsgul See

Von Zaagan fahren wir via Byrentogtoh nach Murun, in dieser Kleinstadt werden wir in einem Restaurant Mittagessen. Gegen Abend erreichen wir den Huvsgul See und stossen im grossen Ger Restaurant auf die vergangenen und zukünftigen Tage an.

Übernachtung im Ger Camp (F/M/A)

 

13.+14 Tag: Huvsgul See

Während zwei Tagen geniessen wir den Aufenthalt am See und lassen die Seele baumeln. Es besteht die Möglichkeit zum baden, reiten oder für grössere und kleinere Wanderungen.

Übernachtung im Ger Camp (F/M/A)

 

 

15.+16. Tag Fahrt Richtung Bulgan

Wir verlassen den See und wenden uns wieder dem Grasland zu. In der Nähe des Ikh-Uul am Ufer des Selenge Flusses schlagen wir unsere Zelte auf. Am nächsten Tag fahren wir via Hutag-Undur Sum nach Bulgan.

Übernachtung 1x Zelt, 1x Ger Camp (F/M/A)

 

17. Tag Amarbayasgalant

Heute fahren wir durch Erdenet, der drittgrössten Stadt der Mongolei. Seit 1970 wird dort Kupfer abgebaut, auch Kohle wird gefördert. Gegen Abend erreichen wir das Kloster Amarbayasgalant.

Übernachtung im Ger Camp (F/M/A)

 

18. Tag: Ulaanbaatar

Am Morgen besuchen wir das schöne Kloster Amarbayasgalant. Wir geniessen bei einem Picknick nochmals die Ruhe und Weite der Mongolei bevor wir gegen Abend Ulaanbaatar erreichen.

Hotelübernachtung (F/M/A)

 

19.-21. Tag Bayasgalant Tagesstätte

 Was für ein Kontrast zu der Reise, die wir hatten! Nun erleben wir eine ganz andere Mongolei, als was wir in den vergangenen Tagen erlebt hatten. Die Begegnung mit den Kindern ist aber herzerwärmend. Nach dem Frühstück werden Sie im Hotel abgeholt und zur Bayasgalant Tagesstätte gefahren. Während drei Tagen Volunteer-Arbeit mit den Kindern: Spielen, basteln, musizieren, zeichnen. Auf individuelle Wünsche und Talente der Teilnehmenden wird eingegangen.

Übernachtung im Hotel in Ulaanbaatar (F/M/A)

 

22. Tag: Heimreise

Morgens Transfer zum Flughafen und Rückreise. Ankunft am Nachmittag.

(F)

 

Preis pro Person:  Fr. 5´780.- im Doppelzimmer

Teilnehmerzahl: min. 4 Personen

Zuschlag bei 2 Personen: Fr. 600.-

Einzelzimmer Zuschlag: Fr. 300.- (Keine Einzelzimmer in Ger Camps)

  

Leistungen:

– Linienflug: Flug nach Ulaanbaatar retour

– Flughafentaxen

– Überlandtransporte (Reisen in geländegängigen russischen UAZ)

– 5 Hotelübernachtungen in Ulaanbaatar

– 6 Übernachtungen in Ger Camps (Mehrbett Gers)

– 9 Übernachtungen im Zelt

– alle erwähnten Mahlzeiten

– Trinkwasser

– Lokale deutschsprachige Reiseleitung

 

Nicht inbegriffen:

- Visum

– Fakultative Reitausflüge (Altan Tavn Bogd, Huvsgul See)

 – Trinkgelder

 – Persönliche Auslagen

 – Versicherungen