Royal Enfield Motorradreise 25.11.-7.12.2018, Fr. 5´880.-

Was für ein Erlebnis! Eine Reise durchs geschichtsträchtige, geheimnisvolle und kurvenreiche Bhutan mit den nostalgischen Royal Enfields Motorrädern und dem Abenteurer und Motorradfahrer Dylan Wickrama, 

Alle Fotos: Dylan Wickrama

Die Höhepunkte:

- Mit der Royal Enfield unterwegs auf kurvenreichen Strassen

- Die über 3000m hohen Pässe Dochula, Pelela, Yutongla, Trumsingla

- Die beindruckenden Dzongs (Klosterburgen) in Punakha und Trongsa

- Die seltenen Schwarzhalskraniche im Phobjikatal

- Die Begegnungen mit der herzlichen Bevölkerung

- Das berühmte Kloster „Tigernest“ in den Felsen von Paro

-  Reiseleitung mit Dylan Wickrama

-  Spektakulärer Flug entlang des Himalayas mit Sicht auf Everest, Lhotse, Makalu, Kanchenjunga, Jhomolari

 

Reiseprogramm

 1. Tag: Anreise nach Guahati (Indien) und Transfer nach Samdrup Jongkhar (Bhutan)

Anreise individuell nach Guahhati, Indien (Der Flug kann auf Wunsch von onthewaytours GmbH gebucht werden).

Am Flughafen werden Sie vom Guide erwartet und zur Grenze nach Samdrup Jonghkhar gefahren. Die Fahrzeit dauert ca. 3 Stunden. Nach den Zollformalitäten fahren Sie ins Hotel und lernen Ihre Crew kennen.

Übernachtung im Hotel A

 

2. Tag: Fahrt nach Trashigang

Nach dem Frühstück nehmen Sie Ihre Royal Enfield in Empfang und machen sich auf den langen und kurvenreichen Weg nach Trashigang. Diese Strasse wurde in den Sechzigerjahren fertiggestellt, es ist eine wichtige Verbindungsstrasse für den Handel mit Indien. Die Fahrt nach Trashigang dauert ca. 8 Stunden. Die Landschaft ist abwechslungsreich. Die Stadt Trashigang liegt auf einem Hügel und war früher ein wichtiger Ort für den Handel mit Tibet.

Übernachtung im Hotel F/M/A

 

3. Tag: Ausflug nach Tashiyangtse

Am Morgen besichtigen Sie den imposanten Dzong (Klosterburg) von Trashigang, der im Jahre 1659 auf einem Berg gebaut wurde und den Namen «Festung des glücksverheissenden Bergs» erhielt. Anschliessend fahren Sie nach Tashiyangtse. In Tashiyangste werden verschiedene Sprachen und Dialekte gesprochen, da sich viele verschieden Bevölkerungsgruppen dort niedergelassen haben. Es ist ein interessanter und abwechslungsreicher Ort, sowohl landschaftlich wie kulturell, berühmt sind die handgefertigten Holzschalen, die nur dort angefertigt werden. Am späten Nachmittag fahren Sie nach Trashigang zurück.

Übernachtung in Hotel F/M/A   

 

4. Tag: Fahrt nach Lhuntse

Die Vegetation heute reicht von tropisch bis hochalpin und die berühmten Zick-Zack Kurven von Yadi, lassen jedes Biker Herz höherschlagen. In ca. 2 Stunden haben Sie Mongar erreicht, nun verlassen wir die Ost-West-Strasse und fahren nach Lhuentse, dies ist eine der isoliertesten Regionen von Bhutan. Obschon nur ca. 90 km entfernt, dauert die Fahrt rund 3 Stunden, die Landschaft ist spektakulär: Felsklippen, steile Abhänge, Dörfer und dichter Wald. Lhuentse ist die Heimat der Familie Wangchuck, der heutigen Königsfamilie, ein wichtiger Ort für den Buddhismus und berühmt für «Kishuthara» eine spezielle Form von Webarbeiten. Sie übernachten in einem Homestay und lernen den Alltag der Bhutaner kennen.

Übernachtung im Homestay F/M/A

 

5. Tag: Lhuentse

Am nächsten Tag fahren Sie auf kleinen Naturwegen nach Takila, wo die fast 50m hohe Statue von Guru Nangsey Zilneon steht. Die Naturstrassen sind eine Herausforderung, die Sie sicher geniessen werden. Oder Sie ruhen sich aus, entdecken das Dorf, die Webereien und unterhalten sich mit den BewohnerInnen.

Übernachtung im Homestay F/M/A

 

6. Tag, Fahrt nach Jakar im Bumthang Distrikt

Heute starten Sie früh, denn es erwartet Sie eine unvergessliche und spektakuläre Strecke. Zuerst zurück nach Mongar, anschliessend führt die Strasse hinunter auf 650m in subtropische Vegetation und gleich wieder hoch nach Namning. Die 20 Kilometer lange Strecke zwischen Namning und Sengor ist wohl die abenteuerlichste von Bhutan. Die Strasse ist in die Felsen geschnitten und wird von steil abfallenden Hängen gesäumt. Bald darauf erreichen Sie den Thumsingla Pass auf 3800m. Sie erleben eine Höhendifferenz von 3100 Metern! Bei klarem Wetter ist die Aussicht grandios, oft ist die Passhöhe nebelverhangen, was eine mystische Stimmung gibt. Nach weiteren 30km erreichen Sie das Ura Tal, das im Bumthang Distrikt liegt, nach weiteren 2 Stunden erreichen Sie Jakar. Was für ein ereignisreicher und erfüllender Tag!

Übernachtung in Hotel (F/M/A)

 

7. Tag Jakar

Bumthang gilt als die Wiege des tibetischen Buddhismus in Bhutan, da Guru Rinpoche (Padmasambhava) aus Tibet kommend den Buddhismus von hier aus in Bhutan verbreitete. Sie unternehmen Ausflüge in der Umgebung auf Naturstrassen oder widmen sich heute der Kultur. Sie können ebenfalls ein Raclette essen im Restaurant der Swiss Cheese Factory.

Übernachtung in Hotel (F/M/A)

 

8. Tag, Fahrt nach Phobjikha

Bereits kurz nach Jakar ist ein kleiner Pass zu überqueren, danach folgen viele Felder und kleine Dörfer. Dann steigt die Strasse wieder kurvenreich an bis auf die Passhöhe des Yutongla Pass (3425m), nach dem Pass erreichen Sie Trongsa mit dem imposanten Dzong, der mächtig über das Tal thront.

Sie fahren weiter entlang des Flusses, durch Wald und bald kommt eine weitere Passstrasse den Pelela (3420m) hinauf. Nach der Passhöhe verlassen Sie die Hauptstrasse und erreichen das wunderschöne Phobijkha Tal, das in den „Schwarzen Bergen“ liegt, das Tal ist breit und einzigartig. Von Ende Oktober bis Ende März überwintern dort die seltenen Schwarzhalskraniche.

Übernachtung im Hotel (F/M/A)

  

9. Tag, Fahrt nach Gasa via Punakha

Nachdem Sie die Schwarzhalskraniche besichtigt haben, kehren Sie zurück zur Hauptstrasse und fahren lange und kurvenreich nach Wangdue, von dort entlang des Flusses nach Punakha. Der interessante Dzong liegt dort nicht wie sonst üblich auf einem Hügel, sondern zwischen zwei Flüssen. Die Besichtigung ist optional.

Anschliessend fahren Sie entlang des Flusses eine sanft ansteigende und doch kurvenreiche Strecke nach Gasa. Dort hat es natürliche Thermalquellen, wo Sie ihre Muskeln lockern können.

Übernachtung im Zelt Camp (F/M/A)10. Fahrt ins Ha Tal

Sie fahren das Tal zurück bis kurz nach Punakha die Abzweigung zum Dochula Pass (3115m) folgt. Auf dem Pass sind die 108 Gedenk-Stupas und wunderschöne Aussicht auf den Himalaya bei schönem Wetter. Kurze Fahrt hinunter in die Hauptstadt Thimphu, die Sie jedoch hinter sich lassen und stattdessen in Richtung Ha Tal fahren. Bis zur Abzweigen ins Ha Tal ist die Strasse verkehrsreicher als Sie es die vergangenen Tage gewohnt waren. Das Ha Tal ist das westlichste Tal von Bhutan und sehr lieblich.

Übernachtung in Homestay (F/M/A)

 

11. Fahrt nach Paro

Eine letzte Passfahrt und ein weiterer Höhepunkt erwartet Sie zum Abschluss: der Pass Chelea (3850m), der über und über mit Gebetsfahnen gesäumt wird. Bei klarem Wetter sehen Sie noch einmal den heiligen Berg Jhomolari,

anschliessend fahren Sie durch Rhododendron Wald hinunter nach Paro.

Übernachtung im Hotel (F/M/A)

 

12. Tag, Kloster Taktsang (Tigernest)

Zum Abschluss dieser ereignisreichen Reise sind Sie heute zu Fuss unterwegs. Für die meisten Menschen ist der Besuch des Klosters Taktsang (Tigernest), das wie ein Adlerhorst auf 3120m im Fels thront, unvergesslich. Auch die Wanderung ist ein Erlebnis, es gibt rund 800 Höhenmeter zu bewältigen. Der Weg ist gut ausgebaut und führt durch den Wald, zwischen den Bäumen gibt es immer wieder Lücken mit Aussicht aufs Kloster. Sie haben den ganzen Tag Zeit dieses einmalige Kloster und die Umgebung zu geniessen. Mit einem Picknick mit Aussicht lassen Sie es sich gut gehen. 

Übernachtung im Hotel (F/M/A)

 

13. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Kathmandu (oder Delhi). Spätestens im Flugzeug, wenn Sie aus dem Fenster schauen auf die bewaldeten Berge und die Achttausender des Himalaya sehen, setzt Wehmut ein und Dankbarkeit für alles, was Sie erleben durften auf dieser wunderschönen Reise im geheimnisvollen Bhutan.

Individuelle Heimreise entweder via Kathmandu (Nepal) oder Delhi (Indien)

 

Preis ab 10 Personen  Fr. 5´580.- im Doppelzimmer

 

Kleingruppenzuschlag

6 – 9 Personen            Fr. 2500.-

1- 6 Personen             Auf Anfrage

 

Eingeschlossene Leistungen    

- Unterkunft in erstklassigen Hotels, Homestay und 1x Camp

- Vollpension

- Royal Enfield Motorrad

- Benzin

- Flug Paro – Kathmandu (Delhi Fr. 300.- zusätzlich)

- Schweizer Reiseleitung Dylan Wickrama

- lokaler Motorradfahrer und Begleitcrew

- Begleitfahrzeuge und Gepäcktransport

- Eintritte und Bewilligungen

 

Nicht eingeschlossen

- Internationale Flüge*

- Flug nach Guahati, Indien *

- Visum Nepal oder Indien

- Alkoholische Getränke

- Trinkgelder

 - Private Ausgaben

 

* Flüge können über onthewaytours GmbH gebucht werden.

 

Programm und Preisänderungen vorbehalten.

 


onthewaytours GmbH                          +41 31 535 78 58                         info@onthewaytours.ch

Manuelstrasse 55                                  +41 78 753 53 36

3006 Bern